Werte Gäste,

herzlich willkommen auf der Homepage von Christine Schüren.
Anliegen meiner Angebote ist,
a) praktische Hilfe & Förderung leisten zu wollen in der & zur möglichst ganzheitlichen Entwicklung auch in krisenhaften Phasen von Tier und Mensch einerseits, worin ich seit 1992 nach einem ersten Beruf in der Justiz tätig bin, von 1998-2001 durch ein Studium im Fach Sozialwesen unterstützt, durch Gespräche, stille Meditation, gelebte vegane Ernährung und Lebensart, Hilfe für Tiere in Not (speziell Vögel, hier speziell Tauben in Stadtbereichen, ein ehrenamtlicher Bereich) u.w. und
b) zu manchen Themen wie zur sogenannten höheren Wahrnehmung, Befähigungen von Tieren und Menschen weiterer Art ganzheitlich orientierte sozialwissenschaftliche Erforschung zu tätigen, wie durch Biographieforschung. Es dient zum 1. Sondieren & 2. möglichst Abstellenwollen von Notzuständen, mit Schauen, wie man dies am Besten bewerkstelligen könnte, welche Mittel man dazu braucht ect. Anliegen ist, diese Hilfe auf den Weg zu bringen, falls ich sie nicht selbst leisten kann: den Hilfsbedarf, auch in Veröffentlichungen, geeigneten Helferpersonen(gruppen) darzulegen und um Hilfe zu ersuchen, sie einzuleiten o.a.
Über die Entwicklung des Menschen und der Tiere, bedeutende Phasen und Geschehnisse – Höhepunkte – der Entwicklung bzw. so empfundene, über ihre inneren oder auch „höheren“ Anlagen und oft verborgenen Talente, Neigungen und Fähigkeiten schreibe ich in Artikeln und (werdenden) Büchern.
Ein „roter Faden“ ist die Hilfe in mehreren Aktivitäten für Natur, Tier und Mensch, „vom Baby bis zum Greis“. Der Einsatz sogenannt erhöhter Wahrnehmung (s. auch bei den Infos unter dem Link unter diesem Text bitte) zum Aufspüren von Problemen, Ursachen und innerer Kommunikation mit Lebewesen gehört seit Kindheit und später beruflich geworden seit nunmehr über 30 Jahren zum Hauptwerkzeug hiesig angewandter Methoden und findet auch und besonders in Publikationen Ausdruck, im Helfenwollen zu eigener positiver Entwicklung.
Hilfe bzw. Förderung erfolgt breitflächig für alle Interessierten in abstimmbaren Terminen in Kiel – derzeit nur dort ohne Reisen von mir -, es kann auch für einrichtbare Schulungen, Vorträge ect. wie von Mitarbeitern helfender, lehrender Berufe, Firmen verschiedenster Couleur usf. angefragt werden.
Eine gute Übersicht erfolgt auf der Fortsetzung der Startseite unter „Näheres“ (Link dorthin: s.u.). Weitere Menüpunkte und Unterpunkte erklären nähere Hilfs- und Fördermöglichkeiten, zu Veröffentlichungen u.m. Einige Inhalte, zu deren Änderungen ich derzeit nicht komme, habe ich vorübergehend auf passwortgeschützt gesetzt, ich bitte um Nachsicht.Die Seite www.sensitivnet.de besteht seit 2001 – zum Informieren, Beraten und zur praktischen Entwicklungshilfe zum Thema Sensitivität bzw. Medialität, Umgang mit erwachenden Anlagen unseres Potentials: zu „ganzheitlicher Entwicklung“ –  und wird im Betreiben und in allen praktischen und sozialwissenschaftlichen Tätigkeiten von Christine Schüren geleitet: staatlich anerkannte Diplom-Sozialpädagogin & -Sozialarbeiterin (FH) = sozialwissenschaftliches Studium „Sozialwesen“ mit Schwerpunkt Reha & Gesundheit (Sozialmedizin), Seminarleiterin, Autorin, sensitiv Agierende, gelernte Justizangestellte.
Näheres mit Details über das von mir Angebotene: mehr
Freundliche Grüsse
Christine Schüren